Themenvorschau für Ausgabe 3.2019 des Chirurgen Magazin + BAO Depesche

Die Bundesärztekammer hat einen neuen Präsidenten, das Bundesgesundheitsminiserium produziert weiterhin nahezu im Wochentakt neue Gesetzentwürfe, außerdem haben im März, April und Mai eine Reihe von Kongressen stattgefunden, die für niedergelassene Operateure und Anästhesisten relevant sind. Und so steht auch Heft 3.2019 des Chirurgen Magazin + BAO Depesche wieder ganz im Zeichen der Kongressberichterstattung. Darüber hinaus liegt unser thematischer Schwerpunkt auf der Wundbehandlung.

Erscheinungsdatum ist der 23.8.2019, Anzeigenschluss ist der 29.7.2019, Druckunterlagen-Schluss ist am 5.8.2019. Unsere Anzeigenleiterin Kirstin Reese berät Sie gern, wie Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen in diesem Umfeld bestmöglich platzieren können.

Hier alle geplanten Themen* im Überblick:

In der Rubrik Berufspolitik…

… berichten wir über eine versorgungspolitische Sitzung zum Stellenwert des Wundmanagements in Klinik und Praxis beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie Ende März 2019 in München.

… ordnen wir die Diskussionen und Ergebnisse des 112. Deutschen Ärztetags und der KBV-Vertreterversammlung im Vorfeld des Ärztetags ein.

… liefern wir ein Update zu Haftungsfragen und (Muster)Klagen zur verpflichtenden Installation von TI-Konnektoren.

In der Rubrik Service / Recht…

… stellt BNC-Justiziar Rechtsanwalt Jörg Hohmann (Hamburg) aktuelle Gerichtsurteile vor, die für niedergelassene Chirurgen relevant sind.

… bewertet der BAO-Justiziar Dr. Ralf Großbölting aktuelle medizin- und arztrechtliche Fragestellungen.

In der Rubrik Medizin…

… stellen Heiner Schmitz und Dr. Christine Zollmann vom OP-Zentrum Jena die Arbeit des Wundnetzes Thüringen vor.

… berichten wir über ausgewählte Sitzungen beim Wundkongress Bremen, der im Mai 2019 stattgefunden hat, mit dem Schwerpunkt interdisziplinäre Behandlung des diabetischen Fußsyndroms.

… fasst der niedergelassene Chirurg Dr. Horst Loch die zentralen Aussagen der Vorträge beim Kongress Aktuelle Proktologie zusammen, der im Mai 2019 in Berlin stattgefunden hat.

Übrigens: Unser Magazin ist das gemeinsame Verbandsorgan des Berufsverbands Niedergelassener Chirurgen (BNC) und des Bundesverbandes Ambulantes Operieren (BAO). Für Ausgabe 2.2019 lag die verbreitete Auflage bei 7.252 Exemplaren.

* Änderungen vorbehalten

Themenvorschau für Ausgabe 3.2018 unserer Zeitschrift Chirurgen Magazin + BAO Depesche

Es ist zwar Ferienzeit, doch in der Gesundheitspolitik ist von einer sommerlichen Auszeit nicht viel zu spüren. In Heft 89 (Ausgabe 3.2018) unserer Zeitschrift Chirurgen Magazin + BAO Depesche können Sie nachlesen, wie sich die aktuellen Debatten voraussichtlich auf niedergelassene Chirurgen sowie ambulante Operateure und Anästhesisten auswirken werden. Themenvorschau für Ausgabe 3.2018 unserer Zeitschrift Chirurgen Magazin + BAO Depesche weiterlesen

Chirurgen Magazin + BAO Depesche: Heft 3.2016 mit Schwerpunkt Handchirurgie erschienen

CMBD81_Titel_72dpi-80387934

Bereits zum zweiten Mal machen der Berufsverband Niedergelassener Chirurgen (BNC) und der Bundesverband Ambulantes Operieren (BAO) bei ihrer Verbandszeitschrift gemeinsame Sache. Die neue Ausgabe behandelt schwerpunktmäßig das Thema Handchirurgie, enthält aber auch Berichte aus der Proktologie, Anästhesiologie und Praxishygiene.

In diesen Tagen erhalten Mitglieder des BNC, niedergelassene Chirurgen bundesweit sowie Mitglieder des Bundesverbandes Ambulantes Operieren (BAO) die aktuelle Ausgabe ihrer gemeinsamen Verbandszeitschrift „Chirurgen Magazin + BAO Depesche“ zugeschickt. Im berufspolitischen Teil widmen sich die beiden Verbandsvorsitzenden, Dr. Christoph Schüürmann und Dr. Axel Neumann, sich aktuellen Fragen der Berufspolitik. Außerdem berichten wir über die politischen Sitzungen beim diesjährigen Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) Ende April 2016 in Berlin.

Im Medizinteil beschreibt Kathrin Mann, welche Anforderungen sich aus der MedHygV ergeben und wie sich diese Verordnung von Bundesland zu Bundesland unterscheiden kann. Außerdem berichtet Dr. Horst Loch (Berlin) über das Symposium „Aktuelle Proktologie“, das im Mai 2016 in Berlin stattgefunden hat. Der Vorsitzende des Anästhesienetzes Deutschland (AND), Dr. Roberto Castello, stellt die medizinischen Vorteile einer qualifizierten anästhesiologischen Begleitung bei ambulanten Operationen dar. Der medizinische Schwerpunkt liegt auf der Handchirurgie: Hier erläutern Dr. Jürgen Eichhorn (Ditzingen) und Monika Eichhorn (Leonberg) sowie Dr. Göran Wild (Leipzig), wie sie bei speziellen handchirurgischen Indikationen die Bedürfnisse ihrer Patienten im Blick behalten und das eigene Handeln kritisch reflektieren.

Das vollständige Heft können Sie als pdf-Datei auch hier herunterladen. Wir freuen uns wie immer über Anregungen für die Zukunft sowie Kommentare und konstruktive Kritik. Nehmen Sie hierfür gern unter antje.thiel@vmk-online.de mit der Redaktion Kontakt auf.