Chirurgen Magazin + BAO Depesche: Heft 4.2016 mit Schwerpunkt Digitalisierung erschienen

CMBD82_Titel_72dpiZum Jahresausklang geht es im gemeinsamen Magazin von BNC und BAO schwerpunktmäßig um das Thema Digitalisierung, das Heft enthält aber auch Berichte aus der Phlebologie, Orthopädie/Unfallchirurgie sowie zum Thema Praxishygiene.

In diesen Tagen erhalten Mitglieder des BNC, niedergelassene Chirurgen bundesweit sowie Mitglieder des Bundesverbandes Ambulantes Operieren (BAO) die aktuelle Ausgabe ihrer gemeinsamen Verbandszeitschrift „Chirurgen Magazin + BAO Depesche“ zugeschickt. Die Leitartikel der beiden Verbandsvorsitzenden, Dr. Christoph Schüürmann und Dr. Axel Neumann, im berufspolitischen Teil behandeln zum einen die Folgen eines aktuellen Urteils aus Berlin zur Nachbesetzung von Chirurgensitzen und zum anderen den Kampf um den neuen EBM und die neue GOÄ. Außerdem stellt sich der neue Referatsleiter Niedergelassene Anästhesisten im BDA, Jörg Karst, den Leser vor.

In der Rubrik Service analysiert der Hamburger Rechtsanwalt und BNC-Justiziar Jörg Hohmann, welche arztrechtlichen Risiken die Tätigkeit als Honorararzt derzeit birgt. In dieser Rubrik finden sich auch die Artikel zum Schwerpunktthema Digitalisierung: Welche Chancen und Risiken birgt sie für Ärzte? Welche Datenschutzauflagen sind zu beachten? Worau müssen Ärzte achten, wenn sie die Daten von Gesundheits-Apps in ihre Behandlung einbeziehen möchten? Welche technischen Neuerungen sind in näherer Zukunft zu erwarten?

Im Medizinteil liefert die Allgemeinmedizinerin und Venenexpertin Dr. Erika Mendoza aus Wunsdorf eine aktuelle Standortbestimmung zur CHIVA-Methode zur Behandlung der Varikose. Wir berichten von ausgewählten Sitzungen beim diesjährigen Deutschen Kongress Orthopädie Unfallchirurgie (DKOU), der Ende Oktober in Berlin stattgefunden hat. Außerdem klärt unsere Hygieneexpertin Dr. Eva Fritz vom BZH Freiburg die Leserfrage, ob Kompressen in einer Box zusammen mit Instrumenten sterilisiert werden dürfen.

Das vollständige Heft können Sie als pdf-Datei auch hier herunterladen. Wir freuen uns wie immer über Anregungen für die Zukunft sowie Kommentare und konstruktive Kritik. Nehmen Sie hierfür gern unter antje.thiel@vmk-online.de mit der Redaktion Kontaktauf.

 

 

Chirurgen Magazin + BAO Depesche: Heft 3.2016 mit Schwerpunkt Handchirurgie erschienen

CMBD81_Titel_72dpi-80387934

Bereits zum zweiten Mal machen der Berufsverband Niedergelassener Chirurgen (BNC) und der Bundesverband Ambulantes Operieren (BAO) bei ihrer Verbandszeitschrift gemeinsame Sache. Die neue Ausgabe behandelt schwerpunktmäßig das Thema Handchirurgie, enthält aber auch Berichte aus der Proktologie, Anästhesiologie und Praxishygiene.

In diesen Tagen erhalten Mitglieder des BNC, niedergelassene Chirurgen bundesweit sowie Mitglieder des Bundesverbandes Ambulantes Operieren (BAO) die aktuelle Ausgabe ihrer gemeinsamen Verbandszeitschrift „Chirurgen Magazin + BAO Depesche“ zugeschickt. Im berufspolitischen Teil widmen sich die beiden Verbandsvorsitzenden, Dr. Christoph Schüürmann und Dr. Axel Neumann, sich aktuellen Fragen der Berufspolitik. Außerdem berichten wir über die politischen Sitzungen beim diesjährigen Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) Ende April 2016 in Berlin.

Im Medizinteil beschreibt Kathrin Mann, welche Anforderungen sich aus der MedHygV ergeben und wie sich diese Verordnung von Bundesland zu Bundesland unterscheiden kann. Außerdem berichtet Dr. Horst Loch (Berlin) über das Symposium „Aktuelle Proktologie“, das im Mai 2016 in Berlin stattgefunden hat. Der Vorsitzende des Anästhesienetzes Deutschland (AND), Dr. Roberto Castello, stellt die medizinischen Vorteile einer qualifizierten anästhesiologischen Begleitung bei ambulanten Operationen dar. Der medizinische Schwerpunkt liegt auf der Handchirurgie: Hier erläutern Dr. Jürgen Eichhorn (Ditzingen) und Monika Eichhorn (Leonberg) sowie Dr. Göran Wild (Leipzig), wie sie bei speziellen handchirurgischen Indikationen die Bedürfnisse ihrer Patienten im Blick behalten und das eigene Handeln kritisch reflektieren.

Das vollständige Heft können Sie als pdf-Datei auch hier herunterladen. Wir freuen uns wie immer über Anregungen für die Zukunft sowie Kommentare und konstruktive Kritik. Nehmen Sie hierfür gern unter antje.thiel@vmk-online.de mit der Redaktion Kontakt auf.

 

 

Chirurgen Magazin + BAO Depesche: Heft 2.2016 erstmals als gemeinsame Verbandszeitschrift

Titel CMBD 2.2016.pngDer BNC und der Bundesverband Ambulantes Operieren (BAO) haben viele gemeinsame Ziele und arbeiten berufspolitisch seit langem eng und gut zusammen. Aus diesem Grund erscheinen nun die beiden vormals getrennten Verbandspublikationen nun als eine gemeinsame Zeitschrift. Die erste gemeinsame Ausgabe ist gerade erschienen.

In diesen Tagen erhalten Mitglieder des BNC, niedergelassene Chirurgen bundesweit sowie Mitglieder des Bundesverbandes Ambulantes Operieren (BAO) die aktuelle Ausgabe ihrer neuen, gemeinsamen Verbandszeitschrift „Chirurgen Magazin + BAO Depesche“ zugeschickt. Mit der gemeinsamen Verbandspublikation wächst zusammen, was seit geraumer Zeit zusammen gehört: Die berufspolitischen Interessen der beiden Verbände sind nahezu deckungsgleich. Seit geraumer Zeit kooperieren BNC und BAO auf vielen Ebenen miteinander – sei es in der Pressearbeit oder bei Protestkampagnen und nicht zuletzt auch beim Bundeskongress Chirurgie, der seit einigen Jahren explizit unter dem Motto „Gemeinsam stark“ steht. Mit der gemeinsamen Zeitschrift schonen die beiden Verbände ihre finanziellen Ressourcen, vor allem aber bringen sie ihre politische Geschlossenheit einmal mehr verbindlich zum Ausdruck und verschaffen sich gegenüber Kassen und Politik deutlicher als bisher Gehör – als überzeugte Verfechter einer ambulanten und freiberuflichen Facharztmedizin.

Mit der Zusammenlegung der beiden Zeitschriften hat der Verlag das Layout und einige der Rubriken überarbeitet. Es gibt nun zu Beginn der Rubrik „Berufspolitik“ zwei Leitartikel, einen vom Vorsitzenden des BNC und einen vom Präsidenten des BAO. Die darauffolgenden berufspolitischen Artikel dienen im aktuellen Heft der Berichterstattung vom Bundeskongress Chirurgie, der Ende Februar in Nürnberg stattgefunden hat. Auch in der Rubik Medizin berichten wir von verschiedenen Kongressen: zum einen von ausgewählten fachlichen Sitzungen beim Bundeskongress Chirurgie, zum anderen von den Hernientagen, die Ende Januar 2016 in Berlin stattgefunden haben. Dr. Matthias Hager, Gera, fasst die wichtigsten Erkenntnisse vom 11. Geraer Symposium für Ambulanten Chirurgie zusammen.

Das vollständige Heft können Sie als pdf-Datei auch hier herunterladen. Wir freuen uns wie immer über Anregungen für die Zukunft sowie Kommentare und konstruktive Kritik. Nehmen Sie gern unter antje.thiel@vmk-online.de mit der Redaktion Kontakt auf.